Service-Telefon: 03991 63 46 91

Heinrich-Schliemann-Museum

Kultureller Gedächtnisort mit besonderer nationaler Bedeutung.
Das Heinrich-Schliemann-Museum in Ankershagen wurde 1980 im ehemaligen Elternhaus des bekannten Archäologen eingerichtet, einem Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert.

In Ankershagen verlebte der berühmte Altertumsforscher Heinrich Schliemann von 1823 bis 1831 acht Jahre seiner Kindheit. Viele von Schliemann in seiner Autobiographie beschriebenen „Wunder“ des Ortes sind heute noch erhalten, z.B. die Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert, das bronzezeitliche Hügelgrab am Glockenberg und das Raubritterschloss des Henning Bradenkierl.


Tauchen sie ein in die Welt des Heinrich Schliemann und besuchen Sie das Museum, das mit seinen Ausstellungen, Vorträgen und Veröffentlichungen umfassend über das Leben und Wirken des Mecklenburgers informiert, seine bleibenden Verdienste als Ausgräber Trojas und Wiederentdecker der mykenischen Kultur würdigt und sein Erbe bewahrt.

Heinrich-Schliemann-Museum
Lindenallee 1
17219 Ankershagen / Mecklenburg

Telefon: 03 99 21 / 32 52
Fax: 03 99 21 / 32 12

info@schliemann-museum.de
www.schliemann-museum.de

Ausstattungs- und Angebotsmerkmale des Unternehmens: